Zum Film

In einer dystopischen Schweiz, die unter die faschistische Herrschaft eines bösen Käsetyrannen gefallen ist, lebt Heidi ein einfaches Leben in den Schweizer Alpen. Großvater Alpöhi tut sein Bestes, um Heidi zu beschützen, aber ihre Sehnsucht nach Freiheit bringt sie bald in Schwierigkeiten mit den Schergen des Diktators. Das unschuldige Mädchen verwandelt sich in eine schlagkräftige Kämpferin, die sich aufmacht, das Land von den wahnsinnigen Käsefaschisten zu befreien

MAD HEIDI ist eine Action-Adventure Exploitation-Groteske basierend auf der beliebten Kinderbuchfigur Heidi und der allererste Swissploitation Film. Ja, diesmal ist die Schweiz dran!

Wir lieben einfach die Art von Filmen, die sich selbst nicht zu ernst nimmt. Wenngleich die Herstellung von Filmen eine sehr ernste Angelegenheit ist!

Angefangen hat alles im Jahr 2017 mit einem Plakat auf Facebook. Dann drehten wir einen Promo-Teaser, starteten eine Crowdfunding-Kampagne und einen Merchandise-Shop, der es uns ermöglichte, das Drehbuch zu entwickeln. Im Jahr 2020 haben wir dann einen Investitionsaufruf gestartet und schließlich haben 538 Personen aus 19 Ländern 2 Millionen Schweizer Franken investiert. Sie sind nun direkt an den Einnahmen des Films beteiligt. Im Herbst 2021 wurde der Film gedreht, und jetzt, im Dezember 2022, erscheint er endlich!

Es war eine lange und harte, aber lohnende Arbeit. Wir hatten jede Menge Spaß, zusammen mit unseren vielen Fans und Investoren und all den Menschen, die dieses aufregende Projekt möglich gemacht haben. Würden wir es wieder tun? Anytime!

Die Masterminds hinter MAD HEIDI sind Exploitation-Film Nerds und Nachwuchsregisseure Johannes Hartmann (IMDB) und Sandro Klopfstein (IMDB) sowie Produzent Valentin Greutert (IMDB).

Mehr über unsere Produktions- und Vertriebsphilosophie findest du weiter unten auf dieser Seite.

Alice Lucy
als Heidi

Kel Matsena
als Geißenpeter

Casper Van Dien
als Schweizer Präsident


  • Starship Troopers von Paul Verhoeven
  • Sleepy Hollow von Tim Burton
  • Alita: Battle Angel von Robert Rodriguez

Max Rüdlinger
als Kommandant Knorr


  • Achtung, Fertig, Charlie! von Mike Eschmann
  • Mein Name ist Eugen von Michael Steiner

David Schofield
als Grossvater Alpöhi


  • Gladiator von Ridley Scott
  • Pirates of the Caribbean von Gore Verbinski
  • An American Werewolf in London von John Landis

Almar G. Sato
als Clara Sesemann
(Klar Sesemann)

Pascal Ulli
als Dr. Schwitzgebel


  • Undercover (Netflix-Serie)
  • Wilder (TV-Serie)

Katja Kolm
als Fräulein Rottweiler

Melde dich für den MAD HEIDI Newsletter an und erhalte Updates und Sonderangebote!

Indie-Filmproduktion im digitalen Zeitalter

Die Filmbranche befindet sich im Wandel. Die Macht verschiebt sich von den Studios zu Netflix und Co. Unabhängige Filmemacher müssen neue Wege finden, um in einem übersättigten Markt zu bestehen.
Für Mad Heidi haben wir ein Konzept namens fan-powered Content Creationentwickelt.

MAD HEIDI hat durch die ganze Produktionszeit eine weltweite Fanbasis aufgebaut. Über 50'000 Menschen folgen uns auf diversen Kanälen. Wir kommunizieren konsequent auf Englisch und auch der Film ist in dieser Sprache gedreht.

MAD HEIDI ist grösstenteils über Crowd-Investments finanziert, wobei die Investoren in einem transparenten, sicheren und automatisierten Prozess vom ersten Cent an am Film-Umsatz beteiligt sind. 538 Menschen aus 19 Nationen haben insgesamt zwei Millionen Schweizer Franken in unser «Mad Invest» Programm investiert.

MAD HEIDI wird weltweit am selben Tag auf madheidi.com veröffentlicht. Wir sind sprichwörtlich unser eigenes Netflix, vervielfachen dadurch den Umsatz für unsere Investoren und reduzieren die Piraterie. Erst später erscheint der Film auch auf anderen Kanälen.

MAD HEIDI offeriert den Fans viele Möglichkeiten zur Partizipation während der Produktion – mit ihrem Talent, ihren Ideen oder einfach nur als Beobachter, wie so ein Film entsteht. Der einfachste Weg dabei ist unseren Social Media Kanälen zu folgen oder unseren Newsletter zu abonnieren.

Wir sind den unzähligen Fans und Investoren, die uns unterstützt haben, sehr dankbar. Es war ein absolut fantastisches Abenteuer. Nun bereiten wir uns jetzt auf den letzten Abschnitt vor: Die Veröffentlichung des Films Ende 2022. Und dann? Hoffentlich Mad Heidi 2!! Wir hoffen, dass unsere Art der Finanzierung, Produktion und Verbreitung anderen leidenschaftlichen Filmemachern den Weg ebnen wird.

Die Power der Unabhängigkeit

Viele Leute glauben, dass das Beste, was einem Filmemacher passieren kann, ist, wenn sein Film auf Netflix oder Amazon läuft. Aber in den meisten Fällen bedeutet die Arbeit für die großen Streaming-Unternehmen, dass sie ihr geistiges Eigentum abgeben. Sie werden nie wissen, wie viele Leute den Film sehen. Mit ihrem Film werden sie nie mehr Geld verdienen. Außerdem können Personen, die kein Abonnement besitzen, den Film niemals ansehen.

Mit dem Film auf Plattformen wie iTunes oder Google Play sind Filmemacher nicht viel besser dran, denn all diese Firmen zwacken bis zu 50 % des Preises für die Bereitstellung der technischen Leistung, aber sie tun nichts anderes für den Film. Die gesamten Marketing- und die Werbekosten verbleiben beim Filmemacher, aber die Gewinne gehen an die Plattformen.

Das gefällt uns nicht. Wir möchten, dass MAD HEIDI für alle verfügbar ist (natürlich mit Kreditkarte). Wir wollen, dass die Gewinne an die Menschen gehen, die sie wirklich verdienen: an die Fan-Investoren und die Kreativen, nicht an globale Konzerne. Deshalb veröffentlichen wir MAD HEIDI weltweit am selben Tag auf unserer Website mit Untertiteln in vielen verschiedenen Sprachen.

Wir glauben, dass die Leute, die MAD HEIDI sehen wollen, dies auch auf madheidi.com tun werden. Auf diese Weise können wir den Gewinn im Vergleich zum traditionellen Vertrieb um das bis zu 6-fache steigern. Das ist die Kraft der Unabhängigkeit.

Mad Heidi wird auch auf verschiedenen Standardplattformen verfügbar sein, jedoch erst einige Monate nach der Veröffentlichung. Alle Einnahmen aus dem Film werden direkt an unsere 538 Fan-Investoren aus 19 Ländern verteilt.